www.timber-online.net

Meldungen // Timber Online
 // Diverses

Aufschwung in Euro-Zone lässt nach

Auftragsminus in der Industrie

Wirtschaft 3.jpg © pixeliogrößer Der Aufschwung in der Euro-Zone verliert deutlich an Kraft, informiert das Nachrichtenportal Reuters. Im Juni wuchs die Privatwirtschaft so gering wie seit eineinhalb Jahren nicht mehr, heißt es. Ohne Deutschland und Frankreich hätte diese gar nicht zugelegt. Seit fast zwei Jahren verbuchte die Industrie erstmals ein Auftragsminus und auch die Geschäfte der Dienstleister legten geringer zu als zuletzt.

Der Einkaufsmanagerindex fiel auf 53,6 Punkte. Im Mai lag dieser noch bei 55,8 Punkten. Das ergab eine gestrige Umfrage des Markit-Institutes. Markit-Chefvolkswirt Chris Williamson äußert Bedenken: „Die starke Wachstumsverlangsamung in der Eurozone in den vergangenen zwei Monaten gibt Anlass zur Sorge.“

Die Industrie musste auch weltweit Einbußen hinnehmen. Selbst in China wächst dieser Sektor kaum.


Autor: DI (FH) Martina Nöstler (für Timber-Online bearbeitet)
24.06.2011, 07:53 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen