www.timber-online.net

Meldungen // Timber Online
 // Diverses

Prognostiziertes Wachstum zurückgeschraubt

Wirtschaft erholt sich etwas langsamer

Wirtschaft 6.jpg © pixeliogrößer Bisher ging der Internationale Währungsfonds (IWF) von einem Wachstum von 1,2% in der Eurozone im laufenden Jahr aus. Jetzt revidierte der IWF seine Einschätzungen leicht. Das Wachstum wird heuer 1,1% betragen, geht aus einem Bericht zur konjunkturellen Entwicklung hervor. 1,5% dürfte das Wachstum dann im kommenden Jahr betragen.

Hauptgrund sei die zu niedrige Inflation. Die Inflationsrate wird 2014 0,7% betragen, schätzt der IWF. Im nächsten Jahr dürfte die Teuerung auf 1,2% steigen.


Autor: Martina Nöstler (für Timber-Online bearbeitet)
15.07.2014, 07:43 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen