www.timber-online.net

Meldungen // Forstverein
 // Markt

Gute Nachfrage nach frischem Sägerundholz

Stabile Holzpreise

von DI Klaus Friedl, LK Steiermark

Nach einem witterungsbedingt verhaltenen Start im ersten Quartal 2015 konnten die vermarkteten Holzmengen bereits im Feber leicht gesteigert werden. Im Jahresvergleich läuft die Holzernte auf durchschnittlichem Niveau. Regional kommt es jedoch zu Mindermengen bei der Rundholzbereitstellung. Dienstleister für die Holzernte und für den Transport sind kurzfristig verfügbar. Trotz schwierigen Absatzmärkten beim Schnittholz, ist der Sägerundholzpreis auf gutem Niveau gleichbleibend.

Derzeit werden sämtliche Sortimente rasch abgefrachtet, sofern dies der Straßenzustand erlaubt. Durch die warme Witterung haben die ersten Straßensperren eingesetzt. Nennenswerte Waldlager haben sich dadurch aber nicht aufgebaut. Marktbeherrschend sind noch immer der Wiederaufbau des Laugenkessels im Zellstoffwerk Pöls, sowie der Stillstand durch Revisionsarbeiten im Werk Gratkorn. Durch diese beiden bedarfshemmenden Ereignisse am Sektor Industrieholz könnten sich die Bedingungen für die Abfuhr von Faser- und Schleifholz rasch verschlechtern. Trotz der derzeitigen hervorragenden Abfrachtung sind diese Sortimente lediglich aufgrund bestehender Lieferprofile zu produzieren.

Mit zunehmender Menge an frischen Nadelholzsortimenten steigt das Forstschutzrisiko während der nächsten Wochen stark an. Warmes, trockenes Frühjahrswetter könnte zu einer Massenvermehrung der rindenbrütenden Borkenkäfer führen.

Der Energieholzmarkt verläuft sehr ruhig. Die Abnehmerwerke haben die Lieferanten für diese Saison rechtzeitig zur Versorgung an sich gebunden. Der geringe Wärmebedarf bedingt ein holzseitiges Überangebot.  

Aus heutiger Sicht ist folgendes zu empfehlen:
•          Holzernte in die starken Altbestände legen.
•          Die Sägeindustrie mit frischem Rundholz versorgen
•          Industrieholz nur anhand bestehender Lieferprofile produzieren.
•          Durchforstungen mit hohem Industrieholz – Anteil auf Herbst 2015 verschieben!


Autor: Maierhofer
31.03.2015, 14:29 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen