www.timber-online.net

Meldungen // Forstverein
 // Veranstaltungen
Das längste Waldbild der Steiermark © Maierhofergrößer

Das Waldfest 2015 präsentiert das längste Waldbild der Steiermark

Besuchen Sie uns beim Waldfest am Mittwoch, 10. Juni 2015 von 10 - 18 Uhr am Grazer Hauptplatz

Mit rund 700 Metern wurde das längste Waldbild der Steiermark erstmals bei der Pressekonferenz in der Grazer Waldschule der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Zuge dessen präsentierten Vertreter der Wertschöpfungskette Holz die Inhalte des kommenden Waldfestes am Grazer Hauptplatz und die Herausforderungen an den steirischen Wald.

Die Zutaten für das rekordverdächtige Bild: rund 700 Laufmeter weißes Packpapier, rund 1.500 Bundstifte, Wachsmalkreiden, Wasser- und Wandfarben, insgesamt zwölf Fertigungstechniken und nicht zu vergessen die wichtigste „Zutat“: 800 fleißige Volksschulkinder. Stellvertretend für alle teilgenommenen Kinder präsentierten Schüler der Volksschule St. Marein bei Neumarkt, Bezirk Murau, das wohl längste Waldbild der Steiermark. Tiere, Bäume, Hölzer und Jäger waren nur einige Motive der kreativen Kinder. „Die Initiative des Steiermärkischen Forstvereins soll Kinder animieren, sich für das Ökosystem Wald zu interessieren. Es gibt viele Interessensgruppen, die den Wald sehr unterschiedlich nutzen wollen. Fundiertes Wissen und der gegenseitige Respekt erspart viele Konflikte“, so der Obmann des Steiermärkischen Forstvereins, Anton Aldrian.


Leistungsschau der steirischen Forstwirtschaft

Woche des Waldes © Maierhofergrößer Der breiten Öffentlichkeit wird das längste Waldbild beim 7. Waldfest am 10. Juni 2015 am Grazer Hauptplatz vorgestellt. Hier präsentieren auch die 24 Organisationen rund um die Wertschöpfungskette Holz die Leistungen von Holz und Wald – heuer unter dem Motto „Der Wald bewegt uns alle“. „Der Wald ist in der Steiermark mit 55.000 Arbeitsplätzen der bedeutendste Wirtschaftsfaktor. Außerdem ist er auch noch wertvoller Energieversorger und Garant für ein gutes Klima, für einen hohen Erholungswert der Menschen und er schützt darüber hinaus viele Siedlungsräume“, so der Landesrat für Land- und Forstwirtschaft Johann Seitinger.


Klima-fitte Wälder

So vielseitig der Wald mit seinen Funktionen auch ist, so vielseitig sind auch seine gegenwärtigen Herausforderungen. „Die Waldbewirtschaftung wird durch den Klimawandel immer komplexer. Um den steirischen Wald klimafit zu halten, beispielsweise mit strukturreichen Mischwäldern und angepassten Baumarten, wird zusätzliches geschultes Forstpersonal benötigt. Das Potenzial an neuen Arbeitsplätzen steigt: Bei einer zusätzlichen Holznutzung von 1,4 Millionen Festmetern jährlich in der Steiermark könnten alleine in der Holzernte über 700 Arbeitsplätze mehr geschaffen werden. Und das, ohne den Holzvorrat abzubauen“, meint Franz Titschenbacher, Präsident der Landwirtschaftskammer Steiermark.    


Wald findet Stadt

Gerade als Naherholungsgebiet bieten die städtischen Wälder den Erholungssuchenden die Möglichkeit die Natur zu genießen und ihre Akkus aufzuladen. „Die Grazer Stadtregierung setzt sich seit Jahren aktiv für die Sicherung von Grünflächen im Grazer Stadtgebiet ein und ist mit der Gebäude- und Baumanagement Graz GmbH (GBG) bei rund 600 Hektar der größte Grazer Waldbesitzer. Im Mittelpunkt der Forsttätigkeiten stehen die Lebensraumbewirtschaftung sowie die Sicherung der Ökosysteme und des Erholungsraums Wald“, freut sich Eigentümervertreter und Finanzstadtrat Gerhard Rüsch.


Nachhaltige Waldbewirtschaftung

Mit zunehmender Urbanisierung steigt in der Bevölkerung der Bedarf nach dem ungestörten Naturerlebnis sowie die Beanspruchung des Waldes durch Trendsportarten. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass der Wald auch viele andere Funktionen wie die Nutz-, Schutz-, Erholungs- und Wohlfahrtsfunktion erfüllen muss. Um all diesen Ansprüchen gerecht zu werden, bedarf es bestimmter Regeln und Kenntnisse. „Nur ein von Menschenhand nachhaltig bewirtschafteter Wald kann alle von der Gesellschaft geforderten Funktionen erfüllen“, ist Carl von Croÿ, Obmann der Land&Forst Betriebe Steiermark, überzeugt.


Waldbild © Maierhofergrößer

Informationen zum 7. Waldfest 2015 am Grazer Hauptplatz

Der Wald spielt für unser Leben besonders im Alpenraum eine überaus wichtige Rolle. Er ist
Wirtschafts-, Lebens- und Erholungsraum, er liefert erneuerbare Rohstoffe, er schafft Einkommen, er garantiert sauberes Trinkwasser, er wirkt als Klimaregulator und schützt uns vor Naturkatastrophen. Die "Woche des Waldes" soll österreichweit auf diese große Bedeutung hinweisen. Der Steiermärkische Forstverein veranstaltet dazu bereits zum 7. Mal gemeinsamen mit 24 Organisationen rund um die Wertschöpfungskette Wald das Waldfest am Grazer Hauptplatz. Mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm bringt die Veranstaltung der Bevölkerung die vielfältigen Leistungen des Waldes näher und schafft Bewusstsein.  


Links

Autor: Maierhofer
08.06.2015, 18:01 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen