www.timber-online.net

Meldungen // Persönliches

Regierungsforstdirektor i.R. Hofrat Dipl.-Ing. Dr. Josef Kalhs – 70 Jahre

Am 26.12.2015 feiert Regierungsforstdirektor i.R. Hofrat Dipl.-Ing. Dr. Josef Kalhs seinen 70. Geburtstag. Geboren und aufgewachsen in St. Martin am Grimming besuchte Josef Kalhs die Försterschulen Gainfarn und Ort bei Gmunden. Nach erfolgreichem Abschluss der Externistenmatura absolvierte er das Studium der Forstwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien und promovierte mit der Dissertation „Die Struktur und Entwicklungsdynamik subalpiner Fichtenwälder“. Dr. Josef Kalhs war nach seinem Eintritt in den Landesforstdienst im Jahre 1973 maßgeblich an der Entwicklung und Erarbeitung des österreichischen Waldentwicklungsplanes, am Aufbau von Waldbeobachtungssystemen, Richtlinien zur Erhebung von flächenhaften Gefährdungen des forstlichen Bewuchses durch jagdbare Wildtiere und dem Wildeinflussmonitoring beteiligt. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse, Systeme und Richtlinien wurden durch das Engagement von Dr. Kalhs letztlich im österreichischen Forstgesetz aufgenommen und damit verpflichtend in ganz Österreich umgesetzt. Im Jahre 1983 zum Leiter des Landesforstdienstes ernannt, übernahm Regierungsforstdirektor Dr. Kalhs mit dem „Forstbauhof des Landes Steiermark“, den „Steirischen Landesforstgärten“ und ab 2002 mit den „Steiermärkischen Landesforsten“ drei der damals vier Wirtschaftsbetriebe des Landes. Mit der Übertragung der Steiermärkischen Landesforste in die Verantwortung der Forstdirektion wurde Dr. Kalhs von Frau Landeshauptmann Waltraud Klasnic auch mit der Gründung des Nationalparks Gesäuse beauftragt. Zu den verschiedensten Themenschwerpunkten wie „Wald-Wild-Problematik“, Schutzwaldsanierung, Immissionsdiskussion und Waldsterben, naturnahe Waldbewirtschaftung, Naturschutz und Tourismus, um nur einige zu nennen, hat er in der Öffentlichkeit immer wieder sachlich und kompetent Stellung bezogen. Zusätzlich wurde das umfangreiche Wissen von Dr. Kalhs durch Lehraufträge an der Technischen Universität Graz für das Aufbaustudium „Technischer Umweltschutz“ sowie durch die Mitgliedschaft in Prüfungskommissionen wie auch durch Vorstands-, Senats- und Ausschussfunktionen in namhaften Organisationen und Ehrenmitgliedschaften gewürdigt. Im Besonderen sind hier der Landesagrarsenat, Vorstand der Steirischen Landesjägerschaft und Hauptausschuss des Österreichischen Forstvereins zu nennen. Im Dezember 2010 beendete Sepp Kalhs nach über 27 Jahren an der Spitze des Steirischen Landesforstdienstes seine berufliche Laufbahn. Sepp Kalhs hat durch sein Tun das Ansehen des Steirischen Landesforstdienstes gefestigt und sein Fachurteil war und ist über die Steiermark hinaus gefragt und geschätzt. Seine großen Verdienste um die Forstwirtschaft und sein außerordentlicher Einsatz für das Land Steiermark wurden durch die Verleihung des „Große Ehrenzeichens“ durch Herrn Landeshauptmann Mag. Franz Voves im Jahr 2012 auch öffentlich gewürdig. Wir wünschen dem Jubilar zu seinem Geburtstag alles Gute und vor allem Gesundheit.


Autor: HR DI Michael Luidold, Landesforstdirektor
15.12.2015, 14:13 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen