www.timber-online.net

Meldungen // Persönliches

FD DI Franz Bauernhofer – 80 Jahre

Am 21. Jänner 2016 vollendete DI Franz Bauernhofer das 80. Lebensjahr. Er wurde als Bauernsohn auf der „Brandlucken“, Bezirk Weiz geboren. Die Pflichtschule besuchte er in Heilbrunn und Birkfeld und maturierte am Kepler-Gymnasium in Graz. Er studierte Forstwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien. Seine bäuerliche Herkunft war ihm bei der Berufsausübung hilfreich, als er von 1959 bis 1970 in der Landwirtschaftskammer Steiermark als Referent für Wegebau und für die Holzbringung tätig war. Den meisten Waldbauern fehlten damals noch die Grundkenntnisse einer ordnungsgemäßen Waldbewirtschaftung. Sie hatten auch wenig Verständnis dafür, dass bei einem fachgerechten Wegebau eine Höchststeigung von 12% und ein Mindest-Kurvenradius von 10m einzuhalten sind. Auch mit neuen Forsttechniken kamen viele Waldbauern nicht zurecht. Ein Forstingenieur benötigte daher die Gabe, den Waldbauern diese Erfordernisse verständlich zu machen. Bauernhofer hatte dafür das richtige „Gspür“. Nach seiner erfolgreichen Tätigkeit in der Landwirtschaftskammer wechselte er am 1. April 1973 in die Forst- und Agrarabteilung der Diözese Graz-Seckau. Durch die Errichtung des Kirchlichen Vermögensfonds hat Bauernhofer bleibende Werte für die Steirische Kirche geschaffen. Diese Institution wird auch in Zukunft mit seinem Namen verbunden sein. Ich wünsche ihm noch viele gute, gesunde Jahre im Kreis seiner Familie und seines großen Freundeskreises.


Autor: red.
23.03.2016, 15:35 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen