www.timber-online.net

Meldungen // Persönliches

FD Hofrat DI Jakob Mühlbacher — Fels in der forstlichen Brandung im Gesäuse

Am 3. März 2016 beging Forstdirektor Jakob Mühlbacher seinen 80. Geburtstag. In Mössna/Sölktal geboren, absolvierte Mühlbacher seine Studienzeit in Mindestdauer, übernahm im Jahre 1967 die Forstverwaltung St.Gallen der Steiermärkischen Landesforste, die er bis zur Ernennung zum Direktor der gesamten Landesforste Admont und St.Gallen mit viel Umsicht und Geschick leitete. Eckpunkte der Wirtschaftsführung als Forstdirektor: Eine solide Grunderschließung der Wälder, die flächendeckende Forsteinrichtung von immerhin 28.000 ha und die Heranführung der Schalenwildbestände an ein waldbaulich verträgliches Maß. Die ehrlich geradlinige Art ohne Schnörkel aber mit Kanten, sein klarer Blick für notwendige Rationalisierungen und seine Beharrlichkeit in der Durchbringung betrieblicher Zielsetzungen waren seine Markenzeichen. Dass die Fortführung der behutsam ökologischen Waldbehandlung durch Mühlbacher letztlich zu einem Schutzgebiet höchster Kategorie, dem Nationalpark Gesäuse geführt hat, war zwar nicht unbedingt sein erklärtes Ziel, hat es aber wesentlich erleichtert, dieses Schutzgebiet zu etablieren. Auch dafür gebührt ihm Dank und Anerkennung!


Autor: Andreas Holzinger
23.03.2016, 15:39 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen