www.timber-online.net

Meldungen // Forstverein
 // Kurzmeldungen

Forstwarteausbildung in Österreich neu geregelt

In Österreich wurde Mitte Mai 2016 im Ministerrat ein Bildungspaket verabschiedet, damit wurde die gesetzliche Grundlage für eine zweijährige, bedarfsorientierte Ausbildung für die Forstwarte/innen an der Forstfachschule Waidhofen/Ybbs geschaffen.

Der "neue" Forstwart bzw. die "neue" Forstwartin soll Forstbetriebe mit einer Größe bis zu 1000 ha Waldfläche insbesondere in forstlicher, aber auch in jagdlicher Hinsicht führen können


Zweijährige (statt der derzeit einjährigen) Forstfachschule

Mit der nun vorliegenden gesetzlichen Grundlage wird die Ausbildung für die Forstwarte/Forstwartinnen an die neuen Berufsanforderungen angepasst und hinkünftig als zweijähriger Lehrgang geführt. Die Zweijährigkeit dieser Fachschule hat sich als bestmögliche Variante herausgestellt. Damit entspricht man den zeitgemäßen, erweiterten Anforderungen der Forstwirtschaft.


Mehr Kompetenzen für die Forstwarte/Forstwartinnen

In einem größeren Ausmaß als bisher erfolgt eine praxisbezogene Vertiefung der theoretischen Kenntnisse. Neben mehr praktischem Unterricht ist eine mehrmonatige Betriebspraxis zu absolvieren. Basierend auf einem kompetenzorientierten Lehrplan werden im ersten Schuljahr die nötigen forstlichen und jagdlichen Grundlagen erlernt. Im zweiten Schuljahr liegt der Schwerpunkt auf wirtschaftlichen Aspekten. Zudem wird das erlernte Fachwissen in einem Übungsbetrieb vertieft.

Künftig soll die Forstfachschule von Waidhofen an der Ybbs (Niederösterreich) an einem in Traunkirchen (Oberösterreich) noch zu schaffenden neuen Standort verlegt und dort mit der derzeit in Gmunden angesiedelten Forstlichen Ausbildungsstätte Ort des BFW zusammen geführt werden. Durch dieses geplante, europaweit einzigartige Forstliche Bildungszentrum sollen Synergien zwischen Bildung und Forschung genutzt werden, um diese Schulform in Zukunft effizienter und kostengünstiger anbieten zu können.  


Autor: Maierhofer
06.07.2016, 11:39 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen