www.timber-online.net

Meldungen // Persönliches

FD DI Dr. Kurt Ramskogler - 60 Jahre

Am 12.8.2016 beging einer der vielfältigsten Forstleute Österreichs seinen 60. Geburtstag - Kurt Ramskogler. Er maturierte in Knittelfeld und absolvierte anschließend die Milizoffiziersausbildung beim Österr. Bundesheer (Hptm. der Res.).

Inspiriert von seinem Vater, absolvierte er von 1976 bis 1982 das Studium der Forstwirtschaft. Im Rahmen eines „Man and Biosphere“ Projektes der Akademie der Wissenschaften promovierte Ramskogler 1986 mit dem Thema „Schipistenökologie“  zum Doktor der Bodenkultur. Die Staatsprüfung für den höheren Forstdienst folgte 1987.

Die beruflichen Tätigkeiten führten Ramskogler vom Land OÖ (Forstdienst und Naturschutz) für drei Jahre zur Finanzlandesdirektion Kärnten. Im August 1988 wechselte er zur Stiftung Fürst Liechtenstein nach Kalwang und leitete ab 1990 den Forstbetrieb samt forsteigener Säge (bis 1993) alleinverantwortlich. Schon früh erkannte Ramskogler die wirtschaftlichen Potentiale von Kleinwasserkraftwerken und setzte mehrere Projekte erfolgreich um. 

Seine Leidenschaft des Schifahrens und sein Wissen von der Dissertation brachte er beim Ausbau des Schigebietes Semmering ein. Ramskogler engagierte sich nicht nur am Semmering als gerichtlich beeideter Sachverständiger (seit 1988) bei Schipistenerweiterungen und Beschneiungsanlagen, Naturschutzverfahren, etc. Ohne seine Unterstützung der dortigen Liftbetreiber wäre es wohl nie zu Weltcuprennen am Semmering gekommen.

Ab dem Jahr 1997 hatte Kurt Ramskogler zusätzlich die herausfordernde Aufgabe, die Containerforst- pflanzenproduktion LIECO der Stiftung Fürst Liechtenstein auf eine nachhaltige wirtschaftliche Basis zu stellen, die ihm innerhalb kurzer Zeit gelang. Seit dem Aufbau eines neuen hochmodernen Produktionsstandortes in OÖ und der damit einhergehenden Verdoppelung der Pflanzenzahlen (Marktführer in Mitteleuropa) fokussierte sich Ramskogler auf die Geschäftsführung der Fa. LIECO.

Von seinen vielfältigen verantwortungsvollen Funktionen seien nur einige genannt: Arbeitgeberverband, Land&Forst Betriebe, ProHolz, FHP, PEFC, Fachbeirat BFW, Elternvereins-obmann FS Bruck, WWG Bergwald, Staatsprüfung für den Forstdienst, etc.

Die Wissenschaft schätzt seit vielen Jahren die Kooperation mit Ramskogler und seinen betrieblichen Aktivitäten. Derzeit ist er einer der treibenden Kräfte in Österreich für die Verbesserung der Herkunftsforschung bei Forstpflanzen und der Initiative „Trees for the future“.

Kurt Ramskogler pflegt ein beeindruckendes nationales und internationales Netzwerk an Kontakten.

Wer Kurt Ramskogler kennt, weiß dass er mit 60 Jahren noch lange nicht kürzer treten und mit vollem Engagement bisherige und neue Aktivitäten verfolgen wird. Dafür wünsche ich Dir, lieber Kurt, alles Gute.  Ad multos annos.

Hans Jörg Damm       


Autor: Hans Jörg Damm
16.08.2016, 09:48 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen