www.timber-online.net

Meldungen // Forstverein
 // Vereinsgeschehen
Der Vorstand des Stmk. Forstvereins mit den Referenten der diesjährigen Tagung © Maierhofergrößer

Steirische Forsttagung 2016

"Der Österreichische Weg der Waldbewirtschaftung garantiert die Multifunktionalität unserer Wälder"

Bei strahlendem Herbstwetter fand am 9. September die Jahrestagung des Steiermärkischen Forstvereins in Leoben statt. Obmann HR DI Anton Aldrian konnte rund 140 Mitglieder bei der Forsttagung begrüßen.

Die Referenten gaben einen Überblick über die Perspektiven und Anforderungen an die Waldbewirtschaftung auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene, aus der Sicht der Familienforstwirtschaft sowie der Industrie.

So referierte DI Dr. Michael Kleine, IUFRO, über "Perspektiven der Waldwirtschaft in Afrika, Asien und Lateinamerika"
IUFRO vereint rund 15.000 Wissenschaftler in mehr als 120 Ländern. Seit 1992 laufen Prozesse zur Walderhaltung und nachhaltiger Waldbewirtschaftung.


SL-Stv. DI Dr. Johannes Schima, BMLFUW Wien, zeigte die Anforderungen an "Europas Waldbewirtschafter zwischen Wirtschaft und Gesellschaft" auf.
In fast allen wichtigen europäischen Holz-Ländern wird die nachhaltig nutzbare Holzmenge nicht ausgeschöpft, es bleibt ein nicht genutztes Potenzial von jährlich ca. 150 Mio fm.
Der Wald liegt im Spannungsfeld vielfältiger Interessen von Wirtschaft / Gesellschaft / Umwelt u. Ökologie.  Er ist Arbeitsplatz und Einkommensquelle, Lebensraum für Pflanzen und Tiere, sorgt für Klimaschutz, ist Schutz vor Naturgefahren, sorgt für Erholung und hat nachweislich einen postiven Einfluss auf die Gesundheit.

Ök.-Rat Rudolf Rosenstatter, FHP-Vorsitzender, berichtete über Familienforstwirtschaft in Österreich. " Die heimische Familienforstwirtschaft lebt von der nachhaltigen Bewirtschaftung der Wälder und ist Grundlage der erfolgreichen Wertschöpfungskette Holz in Österreich. Der Wald bietet Einkommen und ist Lebensgrundlage zugleich.  Eigentum bedeutet jedoch auch Verantwortung und Freiheit zur Selbstbestimmung. Dies muss auch so bleiben um auf künftige Herausforderungen reagieren zu können."

DI Richard Stralz, Mayr-Melnhof Holz Holding, beleuchtete die Thematik aus Sicht der Industrie -  "Wirtschaftliches Handeln als Basis der Waldleistungen".  Ein Bericht folgt.


Exkursion 1

Wald-Wild-Wasser-Weekend - die gelebte Multifunktionalität am Beispiel des Hinteren Gössgrabens
Forstbetrieb Franz Mayr-Melnhof-Saurau, Trofaiach Gößgraben
Leitung: Ing. Norbert Weber, Forstverwaltungsleiter

Eine detaillierte Beschreibung aller Exkursionen finden Sie im Exkursionsführer, welcher Ihnen als pdf zum download zur Verfügung steht.


Exkursionsteilnehmer im Gößgraben Trofaiach © Maierhofergrößer

Exkursionsteilnehmer im Hinteren Gößgraben Trofaiach


Anhand von Infotafeln wurden verschiedene Parameter und Zonen des Revieres dargestellt © Maierhofergrößer

Anhand von Infotafeln wurden verschiedene Parameter und Zonen des Revieres dargestellt.


FD DI Willibald Ehrenhöfer erklärt den Baufortschritt und die wirtschaftlichen Daten des Kraftwerks © Maierhofergrößer

FD DI Willibald Ehrenhöfer erklärt den Baufortschritt und die wirtschaftlichen Daten des Kraftwerkes Hintergößgraben.


Exkursion 2

Wald und Wild - eine ständige Herausforderung
Leobner Realgemeinschaft, Revier Treffning
Leitung: FM DI Georg Mattersberger, Ofö. Ing. Erich Temmel (Leobner Realgemeinschaft), Robin Sandfort, MSc. (Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft, BOKU)


Siehe Link Sandfort_Rehprojekt


Exkursionsteilnehmer im Revier Treffning, Leobner Realgemeinschaft © red.größer

Exkursionsteilnehmer im Revier Treffning, Leobner Realgemeinschaft


Robin Sandort, MSc., berichtet über das Forschungsprojekt Rehwildmanagement bei naturnaher Waldbewirtschaftung im Alpenraum © red.größer

Robin Sandort, MSc., berichtet über das Forschungsprojekt Rehwildmanagement bei naturnaher Waldbewirtschaftung im Alpenraum


Exkursion 3

Grundinanspruchnahme bei Großprojekten - Beispiel Niklasdorfröhre
Gemeinde Niklasdorf und Leoben
Leitung: DI Dr. Günter Karisch (BFI Leoben), Ing. Jochen Carstanjen (BK Obersteiermark Ost), DI Johannes Plösch (ASFINAG)


Hangabtragung Niklasdorf © Bedenkgrößer

Hangabtragung Niklasdorf


Interessierte Exkursionsteilnehmer © Bedenkgrößer

Interessierte Exkursionsteilnehmer


Deponiefläche nach Fertigstellung © Aldriangrößer

Deponiefläche nach Fertigstellung


Links

Downloads

Perspektiven der Waldwirtschaft Dr. Michale Kleine
Europas Waldbewirtschafter zwischen Wirtschaft und Gesellschaft, SL-Stv. Dr. Schima
Exkursionsführer 2016

Autor: Maierhofer
13.09.2016, 13:08 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen