www.timber-online.net

Meldungen // Persönliches

60. Geburtstag von Herrn Waldmeister Dipl.-Ing. Karl Reiß aus Vorau

Herr Dipl.-Ing. Karl Reiß beging am 01.10.2016 seinen 60. Geburtstag. Mit seinen Verwandten, vielen Kollegen, Mitarbeitern und Freunden feierte er im Barocksaal des Stiftes Vorau in Herzlichkeit und mit Humor statt der abgesetzten Bundespräsidentenwahl am 02. Oktober seinen Tag.  

Dies war ein Anlass sein Leben und Wirken in den Blickpunkt zu nehmen. Das tat er einerseits selber und auch der Propst des Stiftes Vorau, Mag. Gerhard Rechberger.  

Aus einer Gegend in St. Lorenzen am Wechsel stammend, wo die Höhen- und Waldluft ihm schon sehr früh als Kind um die Ohren wehte und die berglerische Beständigkeit einblies. Auch hatte er das Geschenk einen Großvater zu haben und zu erleben, der ihm nicht nur in den Genen, sondern auch in den jungen Jahren des aufmerksamen Aufnehmens von Kenntnissen und Erfahrungen zur Naturerlebnissen hinführte.  

In einer niederösterreichischen Schule mit Internat legte er die Reifeprüfung ab und begann ein Theologiestudium in Innsbruck als Mitglied des Chorherrenstiftes Vorau. Während des Theologiestudiums begann er auch im Einklang mit dem Stift das Forststudium in Wien an der Bodenkultur.  
Nach Beendigung des Studiums und der Ablegung der Wirtschaftsführerprüfung übernahm er im Auftrag des Chorherrenstiftes Vorau die Wirtschaftsführung des Forstbetriebes.  
In dieser Zeit pflegt er die naturnahe Waldwirtschaft als Grundprinzip seines Handelns. Naturverjüngung ist einer der Schwerpunkte und damit verbunden die Reduzierung der Kahlhiebnutzung. Die Hinwendung zur Einzelstammnutzung beziehungsweise zur kleinflächigen Form der Holzernte waren ihm ein Anliegen. In der ARGE Wechselforst, in der das Stift mit einigen Betrieben im Wechselland befruchtend zusammenarbeitet, ist er als Person und „Forstler“ eine tragende Persönlichkeit.  

Die Zusammenschau Forst und Jagd ist ihm eine Verpflichtung aus der Verantwortung für den Betrieb und des Wildes heraus.   Die Verantwortlichen des Ordenshauses Vorau danken ihm für sein Engagement, seine Loyalität und besonders für seine menschliche Einstellung mit der er anderen begegnet.  

So wünschen wir ihm Gesundheit und auch den Segen Gottes für die Zukunft. 


Autor: Prälat Rupert Kroisleitner
08.11.2016, 09:57 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen