www.timber-online.net

Meldungen // Persönliches

OFM DI Heinz Miegl - 80 Jahre

Am 26.Oktober feierte OFM DI. Heinz Miegl seinen achtzigsten Geburtstag. Geboren im Böhmerwald kam die Familie nach der Vertreibung 1945 nach OÖ wo er 1955 in Freistadt maturierte. Nach dem Forstwirtschaftsstudium an der BOKU begann er seine berufliche Laufbahn 1960 bei Mayr-Melnhof.  Nach der Staatsprüfung 1963 wurde er zum Außendienstforstmeister der FVW Göss bestellt. 1975 wechselte er zur Leobner Realgemeinschaft. In der Nachfolge von Karl Strobl wurde er 1989 zum leitenden Wirtschaftsführer ernannt. Mit Ende 1995 trat er in den (forstlichen) Ruhestand über.   Abwechslungsreich verlief auch sein Familienleben, aus 2 Ehen entstanden 3 Töchter, in der AKL IV stehend wurde er mit seiner dritten Ehefrau Vater eines Sohnes, welcher in den folgenden Jahren keine Langeweile aufkommen ließ. Damit nicht genug wurde vor einigen Jahren auch noch ein Eigenheim in Traismauer (NÖ) erworben.   Jahre als Forsteinrichter schärften seinen Blick für den wesentlichen Störfaktor der forstlichen Produktion. "Ich habe zeitlebens mit der Jagd gerauft". Als Flintenschütze vermochte er zwar "draußen" nicht viel auszurichten. Sein Verdienst war die Einleitung eines für einen obersteirischen Forstbetrieb, zumindest Ende der 80er Jahre, nicht selbstverständlichen jagdlichen Paradigmenwechsels. Er hat auch früh erkannt, dass die gesamtheitliche Planung und Schaffung der Infrastruktur für einen Forstbetrieb von zentraler Bedeutung ist.


Autor: Georg Mattersberger
20.12.2016, 15:08 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen