www.timber-online.net

Meldungen // Timber Online
 // Rundholz/Wald

2016 nur 16,8 Mio. fm Einschlag

Vorauseilende Erntezurückhaltung und weniger Schadholz als Ursachen

Bei relativ geringen 16,8 Mio. fm Jahreseinschlag bezeichnete Felix Montecuccoli das Jahr 2016 für die Forstwirtschaft bei der heutigen Pressekonferenz in Wien als „durchwachsen“: Einerseits habe man sich in Erwartung einer größeren Käferkalamität in der ersten Jahreshälfte mit planmäßigen Nutzungen tunlichst zurückgehalten, so der Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich (LFBÖ). Das Schadaufkommen blieb aber dann durch relativ häufige Spätfröste und einen niederschlagsreichen Sommer 2016 deutlich unter den Erwartungen. „Dies war dann im Herbst nicht mehr aufzuholen“, so Felix Montecuccoli. Entsprechend hoch seien dann im vergangenen Jahr auch die Zuwächse bei den Rundholzimporten aus den Hauptlieferländern Deutschland, Tschechien und Slowenien gewesen.

Auf europäischer Ebene sah FLBÖ-Geschäftsführer Bernhard Budil Herausforderungen für den forstlichen Sektor in Form des Natura 2000-Action Plans oder etwa den Nachhaltigekeitskriterien für feste Biomasse heraufdämmern. Hier werde versucht, im Paket Maßnahmen durch das EU-Parlament zu schleusen, die einzeln bereits mehrmals erfolgreich von der Forstseite bekämpft wurden, so Budil.


Autor: DI Robert Spannlang
02.05.2017, 18:00 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen