www.timber-online.net

Meldungen // Timber Online
 // Rundholz/Wald

Geringe Sturmschäden im österreichischen Wald

Schadholzanfall im niedrigen sechsstelligen Bereich

Waldprofi-Rambergneu.jpg © GS-Forstgrößer Der Herbststurm Herwart hat am 29. Oktober in Europa und Österreich schwere Sachschäden (Gebäude, Infrastruktur) verursacht. Trotz hoher Windgeschwindigkeiten blieben die österreichischen Waldbesitzer bis auf wenige Ausnahmen vor größerem Schaden verschont. Ab Salzburg ostwärts kam es vor allem im Alpenvorland zu Einzel- und Nesterwürfen. Von allen Bundesländern wurde die Steiermark insbesondere im Mariazeller Raum am schwersten betroffen.

„Österreichweit wird sich die Sturmholzmenge im niedrigen sechsstelligen Bereich belaufen. Diese marginale Menge ist problemlos im Herbst- beziehungsweise Wintereinschlag unterzubringen“, informiert die Landwirtschaftskammer Österreich. Jahreszeitlich bedingt bestehe derzeit keine Gefahr durch Borkenkäferbefall.


Autor: Martin Heidelbauer
06.11.2017, 10:11 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen