www.timber-online.net

Meldungen // Timber Online
 // Rundholz/Wald

Borkenkäfer sorgt für Endzeitstimmung

In Niederösterreich sind wir extrem stark von Käferholz betroffen. Bei den Waldbesitzern herrscht daher eine regelrechte Endzeitstimmung. „Weg mit dem Holz – egal, ob befallen oder frisch, nächstes Jahr ist sowieso alles kaputt“, lautet die Devise.

ADA_RH_Platz © Birgit Steiningergrößer Die großen Sägewerke sind alle voll, da geht nichts mehr. Holz wird nur im Rahmen der Verträge zugekauft, auch wir bedienen derzeit nur Stammkunden und selbst diese müssen lange warten. Da tut einem das Händlerherz weh, wenn man jemandem absagen muss. Wenn das Holz ein bis zwei Monate im Wald liegen bleibt, wird es nicht besser. Aufgrund des Überangebotes sind die Preise im Keller. Nur Faserholz ist relativ gut absetzbar. In wenigen Wochen kommt ein weiterer Schub an Käferholz, dann werden wir wirklich nicht mehr wissen, wohin damit.

Momentan wird auch diskutiert, ob der Markt bis Jahresende mit genug Frischholz versorgt sei. Unser Betrieb ist für heuer jedenfalls ausgelastet. Ich glaube, dass es auch anderen so gehen wird, weil viele Waldbesitzer ihre Bestände am liebsten ganz weghaben wollen.

Helmut Stix, J. u. A. Frischeis Ges.m.b.H.


Autor: Gerd Ebner
02.10.2018, 10:03 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen