www.timber-online.net

Meldungen // Timber Online
 // Rundholz/Wald

Schadholz-Rekordmenge erwartet

Der durch den Borkenkäfer verursachte Schaden für Österreichs Wälder wird 2018 beträchtlich sein. Entwarnung gibt es keine.

Käferbaum © Krehan/BFWgrößer 2017 gab mit 3,5 Mio. fm Borkenkäferholz in Österreich den bislang höchsten Wert seit Beginn der Aufzeichnungen. „In bestimmten Teilen des Landes fliegt bereits die vierte Generation Borkenkäfer. Wir rechnen in diesem Jahr mit mindestens 4 Mio. fm Schadholz, das vom Borkenkäfer verursacht wird“, ist Felix Montecuccoli, Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich, besorgt.

Betroffen sind vor allem die Wälder nördlich der Donau. Die Situation für die Waldbesitzer ist schwierig. „Der Mehraufwand für Käferbekämpfung, die Übersättigung des Marktes, die sinkenden Holzpreise und die Kosten für die Wiederaufforstung machen Waldbesitzern das Leben schwer“, sagt Montecuccoli.

Das Schadholzaufkommen nimmt in ganz Europa zu. In Mitteleuropa wird es bei einem erwarteten Einschlag von 97 Mio. fm zu einem Schadholzanteil von 51 Mio. fm kommen.

Eine Entwarnung gibt es laut Montecuccoli für heuer nicht. In den kommenden Jahren wird man sich auf eine ähnliche Situation vorbereiten müssen, befürchtet er.


Autor: Birgit Fingerlos
23.10.2018, 07:52 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen