Bibliography Online Free Writing An Effective Business Plan Architectural Technology Dissertation Topics How To Write A Good Application Essay 9 Level Best Resume Writing Services Nj Ocean County Racism Essays Master Thesis Usa Writing Systemd Service Files Online Biology Assignment Help Essay About Following Orders Ehomeworkhelp Dissertation Help Service Quality Antje Voigt Dissertation Informative Essay Writing Marketing Plan Template For Small Business Ideas For A Business Plan Refutation Essay Homeworkanytimehelp Com Primary Homework Help Romans Roman Army Dissertation Extension Requests Proposal Writing Service Cheap Ghost Writer Services Geography Dissertations How To Do A Literature Review For A Dissertation Essay Writting Business Of Fashion Business Plan Websites To Help Students With Homework Academic Essay Writers Reviews Type Of Essays Woodlands Junior Homework Help Ancient Egypt Essay On Summer Vacation Woman In Black Essay Help Nazi Argument How To Write The Best College Application Essay Rhizobium Phd Thesis Essay On Best Friends Online Correcting Essays Clinical Social Work Dissertation Cover Letter And Resume Writing Services Essay Writing Courses Research Paper Rough Draft Help Term Papers For Cheap Master Thesis Data Mining Tender Writing Services Components Of Business Plan Professional Writing Habits Buy Term Papers College Wwwlooking For Somebody Who Can Do My Assignment Persuasive Articles On Smoking Write On Paper Transfer To Computer An Argument Essay Bachelor In Creative Writing Mla Citations How To Best Place To Buy A Research Paper Writing A Critique Paper Biology Cell Help Homework Molecular Best Geography Dissertations Division Clasification Essay Womens Rights Essay Macbeth Writing Assignments Dissertation Consulting Service Quality Online Essay Writer For 10 Buying Term Papers Unethical Philippine Narrative Essays How To Answer Critical Thinking Questions In Nursing Can You Write A Dissertation In 4 Weeks Bibliography Dissertation Writing Comparative Essays A Good Cover Letter For A Resume Quality Custom Papers Human Rights Research Paper Applications Letters How To Write Apa Paper Thesis Less Masters Degree Executive Summary For Assignment Dissertation Steuer How To Write An Admissions Essay For Graduate School Composition English Helper Homework Language College Essays Cancer Donut Shop Business Plan Phd Dissertation Wikipedia Business Plans Template Free Get Someone To Do My Assignment English Paper B A Custom Essays Reviews Can U Do My Homework Pecking Order Theory Literature Review Writing Service Company (research Paper) How To Write A High School Essay For Admission Citation Of An Academic Paper National Geographic On Assignment Custom Essay Written In A Few Hours Homework Help Chatroom I Need Help With Homework Mba Resume Essay Writer Toronto Letter Writing Paper Sets Distinguished Dissertation Bcs Thesis Of Education Business Plan Writers Nj Dissertation Archive Research Paper On Economics Topics Charge Edit Dissertation Asu Creative Writing Dissertation Parental Involvement Education Book Writing Online Overview Of A Business Plan Good Critical Thinking Questions Writing Helps Thinking Example Literature Review For Thesis The Odyssey Thesis
Steiermärkischer Forstverein
www.timber-online.net

Meldungen // Timber Online
 // Rundholz/Wald

Interview: Schnelle Hilfe wirkt doppelt

In sieben Wochen 50.000 fm zusätzlich eingelagert

Die Donausäge Rumplmayr hat zu ihrem „normalen“ Rundholzlagerplatz ein Nasslager angelegt. Mit zwei Standorten in Altmünster und Enns zählt das Unternehmen mit einem Einschnitt von 750.000 fm/J zu den größten Sägewerken in Österreich. Bei der Besichtigung des Nasslagers stand Friedrich Rumplmayr, der mit seinen Brüdern Rudolf und Severin die Geschäfte des Unternehmens führt, Rede und Antwort.

Wie beurteilen Sie aktuell den Rundholzmarkt?

Rumplmayr © Rumplmayrgrößer Nach Katastrophenjahren, die von Rundholzknappheit und vom Branchenkonsens geprägt waren, dass wohl Überkapazitäten vom Markt verschwinden müssten, haben spätestens seit 2017 Trockenheit, Käfer, Windwürfe und Schneedruck den Rundholzmarkt in Mitteleuropa schwer belastet. Statt des üblichen Jahreseinschlags in Deutschland, Österreich und Tschechien von insgesamt etwa 80 Mio. fm gelangen heuer kalamitätsbedingt vermutlich 115 Mio. fm – also um 30 bis 40 Mio. fm mehr – auf den Markt. Dazu kommen noch Vaia-Mengen aus Norditalien und Slowenien. Nicht nur die Fichte – alle Baumarten haben Probleme.


Verstehen Sie den Unmut in der Forstwirtschaft?

Dass die Forstwirtschaft darunter massiv zu leiden hat, ist uneingeschränkt anzuerkennen. Die Unzufriedenheit der Forstwirtschaft mit der Holzpreisentwicklung ist ebenfalls verständlich. Leider schlägt diese außerhalb Österreichs noch gravierender aus. Noch mehr als die Holzpreise sind die effektiven Holzerlöse wegen einhergehender Qualitätseinbußen unter Druck.


Teilen Sie die Einschätzung von Experten, wonach vorerst kein Ende dieser Krise in Sicht sei?

Wie auch die Jahre 2009 bis 2015 am Beispiel der Sägeindustrie gezeigt haben, bleiben Krisen in der Wertschöpfungskette niemals auf Dauer an einem Kettenglied allein hängen – wohl auch nicht die aktuelle Krise dauerhaft an der Forstwirtschaft.


Wie kann die Branche dieser Krise Ihrer Meinung nach begegnen?

Mit konstruktiven Kraftanstrengungen aller Beteiligten. Schuldzuweisungen helfen nicht weiter. In der jüngeren Branchendiskussion entsteht der Eindruck, die Holzabnehmer seien ein Teil des Problems und nicht der Problembewältigung. Es soll bei aller Misere nicht übersehen werden, was die Holzindustrie und ihre Mitarbeiter im Sinne der Forstwirtschaft leisten und welcher Einsatz bei derartigem Mengendruck mit Planung, Übernahme, Pufferung, Vermarktung, Verarbeitung und weltweitem Vertrieb verbunden ist. Die Sägewerke sind dabei nicht die Gegner ihrer Lieferanten, sondern Partner, so gut das möglich ist.


Was macht die Donausäge Rumplmayr konkret?

Wir konzentrieren uns im Besonderen auf bewährte Stammlieferanten und setzen die maximale Rundholzübernahmekapazität sowie unser volles Lagervolumen ein – das sind 90.000 fm sortierter Vorrat im Nasslager in Rinde. Zudem haben wir die Lagerkapazität 2018 noch um ein temporäres Nasslager erweitert.


Wie groß ist dieses temporäre Nasslager und was bringt es?

Mit 50.000 fm ist es derzeit wohl mit einigem Abstand das größte in Österreich. Dadurch war es möglich, große Mengeneinheiten vom Wald abzufahren und bis zur Übernahme im Winter zu konservieren. Gleichzeitig wurde so auch die Übernahmekapazität der Sortieranlage zugunsten kleinerer Mengeneinheiten entlastet. Das Konzept war in diesem Jahr, wie schon im vorigen, in den forstschutzkritischen Monaten über die Sortierkapazität hinaus aufnahmefähig zu sein und den gepufferten Vorrat dann zu übernehmen, wenn in den Wintermonaten die Sortierkapazitäten weniger stark angespannt sind.


Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Das Marktrisiko ist erheblich – eigentlich kann nur bei sinkenden Holzpreisen eingelagert werden. Wäre der Holzmarkt mengenmäßig nicht unter Druck, wäre das Preisrisiko vermindert, aber kein Lieferant würde dann in ein externes Nasslager liefern. So sind im vergangenen Jahr die Holzpreise zwischen der Einlagerung im 3. Quartal 2018 und der Auslagerung im 1. Quartal 2019 um 6 €/fm gefallen. Heuer sind Preisrückgänge zwischen der Einlagerung im 2. Quartal und der Auslagerung Anfang 2020 ebenfalls nicht ganz ausgeschlossen. Zu diesen Marktrisikokosten kommen noch die Aufwendungen für das Nasslager selbst von über 10 €/fm für Pacht, bauliche Maßnahmen, Installation, Personal, gebrochenen Transport und Rekultivierung.


Warum werden trotzdem Nasslager empfohlen?

Diesen Kosten stehen der sonst drohende Qualitätsverlust von 20 bis 30 €/fm, sowie allfällige Kosten eines Insektizideinsatzes gegenüber, weil das Forstschutzrisiko bereitgestellter Partien schon durch den raschen Abtransport aus dem Wald neutralisiert wird. Warum allerdings Nasslager auf Abnehmerseite von Fördermöglichkeiten ausgeschlossen sind, erschließt sich uns nicht. Die positiven Wirkungen auf Marktstabilisierung, Qualitätskonservierung und Forstschutz, aber auch die Kosten und das Marktrisiko bestehen gleichermaßen – unabhängig davon, wer das Nasslager betreibt.


Autor: Ulrike Knaus
05.09.2019, 15:49 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen