www.timber-online.net

Meldungen // Persönliches

Dipl.-Ing. Volker Hantsch – 80 Jahre

Am 21. September feierte OStR. i.R. Dipl.-Ing. Volker Hantsch seinen 80. Geburtstag. Sein Vater war bereits Absolvent der Höheren Forstlehranstalt Bruck/Mur und so interessierte er sich bereits früh für die Jagd und den Wald. Sein beruflicher Weg führte ihn nach der Matura, dem Bundesheer und einer kurzen Zeit an der TU in Graz bereits 1958 auf die Hochschule für Bodenkultur. Während des Forststudiums absolvierte er zahlreiche Praktika vor allem in der Zellstoff- und Papierindustrie, eines bereits im Jahre 1966 in Kanada.
1973 begann er seine praktische Tätigkeit bei der „Studien- und Beratungsgesellschaft österreichischer Waldbesitzer“ mit Erhebungen zu Waldwirtschaftsplänen und der Erstellung von Operaten. 1977 wechselte er in den Lehrberuf an die Försterschule Bruck/Mur, wo er seine Erfahrung besonders in den Gegenständen Vermessung, Forsteinrichtung sowie Jagd und Fischerei einbringen konnte. Legendär sind seine Exkursionen sowie der rege Schüleraustausch mit der Försterschule in Trutnov/Tschechien. 2001 führte er drei Monate provisorisch die Schule und war dann bis zu seiner Pensionierung im September 2003 Schulleiter-Stellvertreter.
Volker Hantsch war sowohl mit seinen Schülerinnen und Schülern als auch mit der forstlichen Praxis immer eng verbunden und übte als passionierter Jäger auch viele Jahre ehrenamtliche Funktionen in der Steirischen Jägerschaft aus. Über 20 Jahre leitete er die Jagdkurse des Steirischen Jagdschutzvereines Bruck und organisierte hervorragende jagdliche Vortragsveranstaltungen. Ein besonderes Anliegen ist ihm nach wie vor die Jagd, die Förderung des Brauchtums und die von ihm ins Leben gerufene jagdliche Sangesrunde.
Der Steiermärkische Forstverein und die Försterschule Bruck/Mur wünschen weiterhin alles Gute, Lebensfreude und beste Gesundheit.


Autor: DI Anton Aldrian
02.10.2019, 09:41 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen