www.timber-online.net

Steirischer Wald // Wald- und Forstwirtschaft

Holz nutzen - Ökologisch unbedenklich

Der natürliche Rohstoff Holz entsteht im Wald ohne jede Umweltbelastung. Ganz im Gegenteil: Bäume entziehen der Atmosphäre während ihres Wachstums das Treibhausgas Kohlendioxid. Der Kohlenstoff bleibt bis zum Zerfall des Holzes durch Vermodern oder Verbrennen gespeichert. Durch den Einsatz von Holz kann zur Reduktion des Treibgaseffektes beigetragen werden.

Wald ist CO2- Speicher 
Kohlendioxid ist mit 50 Prozent der Treibhausgase am Klimakollaps beteiligt.
1 m3 Holz beinhaltet 250 kg Kohlenstoff, das entspricht einer Menge von 950 kg Kohlendioxid (CO2).
Ein durchschnittliches Einfamilienhaus aus Holz speichert ca. 30.000 kg CO2.
1 Tonne CO2 verursacht Umweltschäden für ca. ATS 4.700,-- (Quelle: Landesenergieverein Stmk.).
Zum Vergleich: CO2 Ausstoß für die Produktion verschiedener Baumateralien:
(Angaben in kg/m3)
Holz        16
Beton    120
Stahl  5.300
Alu   23.000


Autor: red.
11.12.2007, 11:23 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen