www.timber-online.net

Service // Wildschäden

Wildschadensbewertung

EDV-Programm und Unterlagen

Auf Grundlage der Hilfstafeln zur Erhebung und Bewertung von Schälschäden an Fichte" (1991) von Berhard Binder, BFW, Wien und der "Hilfsmittel zur Erhebung und Bewertung von Verbiss- und Fegeschäden“ (2002) 2. Auflage von J.Pollanschütz und M.Neumann, BFW, Wien wurden zwei einfach anwendbare Excel-basierende Berechungsprogramme von DI Dr. Gerhard Pelzmann MA erstellt. Diese beiden Programme berechnen Einzelbaumschäden. Sie können über den Steiermärkischen Forstverein zum Preis von € 72,- incl. Mwst. bezogen werden. (Lizenz für 1 PC)
Tel. und Fax: 0316/825 325 mailto:forstverein.steiermark@utanet.at

Schälschadensprogramm

Schälschäden.jpg © Maierhofergrößer Das Programm bewertet Einzelbaumschäden durch Rinden und Wurzelverletzungen an Fichte älter als 15 Jahre. Es werden Schadensbeträge für einen Baum als Ertragsdifferenz der Sortenvolumina des gesund sortierten und geschält sortierten Baumes in Abhängigkeit von der Standortsgüte, dem Wuchsalter, dem Schädigungsgrad und der Zugehörigkeit zum künftig ausscheidenden Bestand oder Endbestand ermittelt. Zu den Einzelbaumschäden zählen Ertragseinbußen durch Qualitätsminderung des Holzes infolge Wundfäule oder durch Totalausfall, weiters schädigigungsbedingte Kosten, erhöhte Erntekosten beigeschälten Stämmen oder zusätzlich notwendige außerordentliche Aufwendungen, außergewöhnliche Ausformung und Sortierung und Vermarktungsschwierigkeiten.


Verbisschadensprogramm

Verbissschäden.jpg © Maierhofergrößer Einzelbaumschäden an Jungbäumen durch Verbiß von Wild oder Weidevieh, Fege- und Schlagschäden, Schäden durch Schifahren bis zu einem Alter von 25 Jahren werden mit diesem Programm berechnet. Abhängig von der Standortsgüte, dem Wuchsalter, des Schädigungsgrades und der Pflanzenanzahl können Zuwachsverluste und eine Beeinträchtigung der Holzqualität, mit dem Zeitlohnindex für Forstfacharbeiter mit Prüfung valorisiert, bewertet werden.       


Autor: DI Dr. Gerhard Pelzmann
14.07.2010, 16:37 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen